Selbstverständnis

 

Wer wir sind:

Das Bündnis für Demokratie und Weltoffenheit im Landkreis Stendal ist ein Netzwerk von Einzelpersonen sowie Menschen aus zivilgesellschaftlichen Einrichtungen, Verbänden, Vereinen, Religionsgemeinschaften und demokratischen Parteien.
Das Bündnis agiert über parteiliche, politische, religiöse, kulturelle, soziale und andere Abgrenzungen hinweg. Die Zusammenarbeit ist geprägt durch wechselseitige Offenheit, Respekt und Verbindlichkeit. Die Mitarbeit steht all jenen offen, die sich mit uns für Demokratie, Weltoffenheit und Vielfalt einsetzen möchten.
Wofür wir stehen:
Unsere Schwerpunkte liegen im Werben für Demokratie, Toleranz und Menschenrechte. Gleich welchen Geschlechtes, jung oder alt, gläubig oder atheistisch, alteingesessen oder von nah oder fern zugereist, beschäftigt oder arbeitslos, verheiratet, verpartnert, geschieden oder alleinstehend, ob aus der Stadt oder vom Land: wir alle leben im Landkreis Stendal. Vielfalt macht unsere Region lebens- und liebenswert. Wir wollen mit unserem Handeln demokratische Alltagskultur im Landkreis Stendal stärken und zeigen, wie bunt das Leben hier ist.
Diese Vielfalt ist auch ein Pluralismus der Meinungen, Weltanschauungen und Lebensformen. Uns eint aber auch Sorge angesichts menschenfeindlicher Einstellungen, Diskriminierung und Gewalt. Deshalb engagieren wir uns gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus und setzen uns für die Rechte von Flüchtlingen ein. Wir wollen informieren, aufklären und thematisieren.
Die Teilhabe aller Menschen ist zu gewährleisten; soziale und öffentliche Dienstleistungen müssen allen Einwohner_innen ohne Ansehen der Person zur Verfügung stehen.Wir treten für ein demokratisches und weltoffenes Miteinander im Alltag ein. Jede und jeder von uns kann dazu beitragen.